Senioren: 4. Sieg im 4. Spiel

Senioren gewinnen auch ihr 4. Spiel gegen den HC Zugerland in der Bossard Arena souverän

 

HC Zugerland – EHC Swissair 2:7 (1:3 / 0:0 / 1:4)

 

Obwohl die Senioren am Samstag den 9.12.2017 mit einem knappen Kader von zwei Blöcken und Torhüter Pasqual Baumann antreten mussten,
gewannen sie das Spiel gegen den 2. klassierten HC Zugerland souverän und bauen den Vorsprung an der Spitze in der Tabelle weiter aus.

 

Das Schiedsrichterduo (beobachtet von einer Verband-Supervisorin) tolerierte gleich von Beginn weg nichts und schickte nach 28 Sekunden den ersten
Zuger für 2 Minuten auf die Strafbank. In der 4. Minute musste bereits der 2. Zuger auf die Strafbank, was den Klotener in der 5. Minute den Führungstreffer
zum 0:1 durch Simon Wüst (Assist Fabio Emch) verhalf.

 

Erleichtert durch diesen frühen Führungstreffer zogen die Swissair Seniors nun ihr Spiel auf und erspielten sich sehr viele schöne Torchancen. So war
es eine Frage der Zeit, bis Reto Rüeger in der 12. Minute auf Pass von Kai Jenni und Fabio Emch zum 0:2 einschoss.

 

In der 19. Minute legte dann Reto Rüeger auf Zuspiel von Simon Wüst auf 3 Tore vor. Die Swissair Senioren sahen sich wohl schon beim Tee in der 1. Drittelspause,
als die Zuger 17 Sekunden vor Drittelsende auf 1:3 verkürzten.

 

Das 2. Drittel ist kurz erklärt. Viele Strafen, je 4×2 Minuten für die Zuger und den EHC Swissair, aber keine Tore…

 

Diese wurden wohl für das letzte Drittel aufgespart. Hier die Abfolge:

  1. Minute – 1:4 durch Simon Wüst auf Zuspiel von Fabio Emch und Kai Jenni
  2. Minute – 1:5 durch Reto Rüeger auf Zuspiel von Jürg Nüesch
  3. Minute – 1:6 durch Kai Jenni und
    10 Sekunden später in der selben Minute Simon Wüst auf Zuspiel von Christian Schaffenberger zum 1:7

 

Der EHC Swissair nahm danach das Tempo raus (waren sie doch nur zu 10. gegen 13 Zuger) und liessen nichts mehr anbrennen. Trotzdem konnten die
Zuger in der 57. Minute noch auf 2:7 verkürzen.

 

Alles in allem eine solide Leistung des EHC Swissair’s in einem sehr unterhaltsamen Spiel in der beindruckenden Bossard Arena vor dem National League Spiel
des EV Zuges vs. HC Lugano. Erwähnenswert ist auch die solide Leistung von Keeper Pasqual Baumann, der hinten nichts anbrennen lies und die wenigen
Torchancen der Zuger zu Nichte machte.

 

Am kommenden Freitag den 15.12.2017 folgt in Kloten das Spitzenspiel gegen den KSC Küssnacht am Rigi.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.