Kategorie: OBOS

Old Boy’s: Gaston kam, spielte und siegte!

Freitag, 15. Februar 2019 20:45 – 22:45, Kloten, Aussenfeld

Old Boys – Cate Lake City Flyers               10:5

Langsam gehen uns die Spieler aus, 3 Spieler seit Anfang Saison verletzt, 3 Spieler während der Saison verletzt, 2 Spieler krank, 1 Spieler zum zweiten Mal No-Show!!!

So werden aus einem 20 Mann (und Frau) Kader ganz schnell nur noch 8 Spieler. Unter «fadenscheinigen» Gründen konnten wir zum Glück noch einen ehemaligen Top Crack plus ein hoffnungsvolles Nachwuchstalent aufbieten.

Der wiederum Ersatz-Ersatz-Ersatz Kapitän stellte das 11 Mann Team motiviert auf das Spiel ein. So führte man nach dem ersten laaangen Drittel mit 5:1.

Einzige Umstellung in der Pause war, dass die 2. Linie zur Ersten befördert wurder. Der Grund war aber nicht, weil der Kapitän nicht in der 2. Linie spielen wollte…

Einige schwächere Phasen waren zu überstehen, aber schlussendlich konnte man das äusserst faire Spiel 10:5 gewinnen.

Statistk:
Däddy: 2 Tore, 2 Assist
Kühni: 2 Tore
Rolli: 2 Tore (auch das 10., Merci für das Bier!)
Larry: 2 Tore
Raschle: 1 Tor (wunderschön!), 1 Assist (wunderschön!)
Petra: 1 Tor
Trevor: 2 Assist

Fazit: Hat Spass gemacht! Aber Schuster, bleib bei deinen Leisten (oder Tee)…
#21

Old Boy’s: gaaaaanz Knapp vs Dynamo Teachers

Spiel vom Freitag, 25. Januar 2019, Kloten, Aussenfeld

Gegner: Dynamo Teachers

Endresultat 6:7

 

Leider kam Karen nicht, da sie sich nicht auf der Aufstellung wiederfand und meinte, sie sei nicht aufgeboten???

Spiel: 1:4 hinten, 6:4 vorne, 6:6, und dann in der letzten Sekunde das 6:7, Schade!
Torschützen: Jürg 2G 1A, Kühni 2G, Bänz 1G, Leo 1G, Raschle 1A.
Zuschauer: Zeitweise ca. 300!!
Schiedsrichter: Iwan der Böse, welcher auffällig oft gegen uns Strafen ausspricht, obwohl wir ihn bezahlen! (aber vielleicht zu wenig?)

Tolle Mannschaftsleistung, jeder hat gekämpft und sein Bestes gegeben, so hat es, trotz der last Minute Niederlage doch Spass gemacht.
Hüni machte eine gute Figur im Tor, hatte uns mit guten Abwehraktionen im Spiel gehalten.

Der Schweinepriester mit dem Bart und den grünen Stulpen war diesmal nicht dabei, aber dafür sein Bruder, zum Glück nicht ganz soo gut, aber immer noch ein bisschen zu schnell für uns!

Das Eis war eine Zumutung, vor und hinter unserem Tor, der Trainer der Hosenscheisser vor uns hatte seine Trainingstafel auf dem Eisfeld liegen lassen, Zamboni fuhr drüber, Walze verklemmte und fräste eine ca. 5 cm tiefe Furche, 2 Meter breit ins Eis, dadurch stand das Wasser 2 cm hinter dem Tor an der Bande.

Nebst einer unserer Langzeitverletzten (wir sind alt und gebrechlich), welcher uns das Bier brachte, danke One, war auch ein ehemaliger, Gaston, noch behilflich, eben Dieses zu trinken.
Nachdem das EHC Kloten Spiel in der Halle fertig war, kamen dann sogar noch ein paar Hooligans runter und riefen die ganze Zeit so komische Sachen rein.

Leider habe ich mich als Kapitän punktemässig nicht für weitere Einsätze qualifiziert, aber wenn wieder mal Not am Mann ist…

Gruss vom Ersatz-Ersatz-Ersatz Kapitän #21

OBOS: Sieg im altehrwürdigen Dolder

Matchbericht

Cat Lake City Flyers – EHC Swissair Old Boy’s, Sonntag, 3. Dezember 2017

Bei kühlen Null Grad fand das Rückspiel gegen die Cat Lake City Flyers auf der grössten offenen Kunsteisfläche Europas, der 1930 geabuten Eisbahn Dolder in Zürich statt.

Durch zwei Tore der Flyers lagen wir schon kurz nach Beginn zurück. Doch wir konten uns steigern und übernahmen sogar die Führung in diesem Spiel.

Im zweites Drittel konnten wir jeweils ein Tor vorlegen, was die Katzensee Flieger aber stets wieder mit einem Gegentreffer beantworten konnten.
Im finales Drittel schien das Spiel nochmals zu kippen, aber die Erfahrung aus zig Jahren schien uns hier zu helfen, womit wir dieses Spiel schlussendlich mit 8:6 gewinnen konnten!
Nach Spielschluss gabs natürlich ein obligates Mannschaftsfoto vor dem Weihnachtsbaum und dann endlich in der Garderobe Bier und Capuns, von Jimmy Tretiak spendiert, dankeschön!

 

Torschützen: Benz(1), Dossenbach A. (2), Koller(1), Lüthi(1), Trottmann(3).
Strafen: KEINE!

Fazit: Nach ca. 27 Jahren habe ich endlich einmal das Eisfeld im Dolder als Sieger verlassen!

#21

 

obos-baum-9

 

OBOS: Sieg gegen die Cat Lake City Flyers

IMG_9778

 

Matchbericht

EHC Swissair Old Boy’s – Cat Lake City Flyers, Sonntag, 15. Oktober 2017

Nachdem der Eishockey Club Swissair Abteilung Old Boy’s, das Testspiel gegen die Ice Cubes in einem torreichen Spiel 8:10 verloren, stand bereits 5 Tage später das erste offizielle Spiel der Saison an.

Die Cat Lake City Flyers, auf Deutsch so etwa „die städtischen Chatzensee Flieger“, waren an diesem Abend auf dem Aussenfeld der Swiss Arena erstmals Gegner der Old Boy‘s.

Wegen kurzfristigen Absagen und überhaupt nichts sagen(!), schrumpfte das Team von 17 Spielern auf deren 13. Das sollte aber keinen Einfluss auf das Spielgeschehen haben.

Bei warmen Temperaturen zeigte Jimmy wie gewohnt seine stilsicheren Paraden, zudem gab er uns in den Drittelspausen fast schon euphorisch Anweisungen, was wir noch besser machen können. Nach einem frühen Gegentor kriegte das Heimteam das Spiel aber besser in den Griff und konnte durch mehrere Treffer, das umkämpfte, aber immer faire Spiel, schliesslich für sich entscheiden. Schlussstand 7:3.

Torschützen: Bänz(2), Diezi(1), Karen(1), Koller(1), Trottmann(2).
Strafen: One 2 Minuten

 

Fazit: Dieses Spiel hat Spass gemacht, alle Linien skorten, wir freuen uns schon auf das Rückspiel im altehrwürdigen Dolder!

#21

Der EHC Swissair nimmt Abschied

Ulrich G. „Ueli“ Siegrist

6.7.1934 – 15.3.2017

Wer den EHC Swissair kennt, hat mit Sicherheit auch schon von Ulrich G. Siegrist, genannt Ueli gehört. Seit der Gründung im Jahr 1963 hat er sich im Verein engagiert, als aktiver Spieler, als Teamcaptain, als Vorstandsmitglied und als engagierter Reiseleiter. Anfangs der 80-er Jahre trat er von seinen offiziellen Vereinsämtern zurück, er blieb aber dem EHC Swissair zeitlebens eng verbunden.

 

UeliSigrist

Ueli und der Davis Cup – so etwas wie eine Liebesgeschichte

 

Der EHC Swissair verdankt Ueli Siegrist viele Kontakte und Freundschaften in der internationalen Airline-Eishockeywelt, die bis in die heutige Zeit andauern. Nachfolgende Generationen von Vorstandsmitgliedern konnten von Uelis Aufbauarbeit profitieren und die Kontakte für den Verein weiter ausbauen und pflegen. So kommen auch die Mannschaften der 2000-er Jahre noch in den Genuss von einzigartigen tollen Erlebnissen.

Der „Davis Cup“ gegen die Pilotenmannschaft der Air Canada gehört seit Jahrzehnten zum Jahresprogramm der heutigen Old Boys Mannschaft. Er wurde früher abwechslungsweise in Kloten und Montreal ausgetragen, heute jeweils im Rahmen des Oldtimer Turniers im kanadischen Pointe Claire. Unermüdlich hat sich Ueli über viele Jahre für diesen Traditionsanlass eingesetzt. Niemand kann wohl zählen, wie oft Ueli für den EHC Swissair über den Atlantik geflogen ist, vielleicht nicht einmal er selber…

Auch nach seiner aktiven Zeit blieben Ueli die internationalen Begegnungen ein grosses Anliegen. Über viele Jahre hat Ueli die Kontakte zu Delta Airlines und anderen Vereinen gepflegt und sich dafür eingesetzt, dass die Mannschaften des EHC Swissair auch ausserhalb der Schweizer Grenzen Erfahrungen sammeln und Eishockey erleben durften. Erst vor kurzem hat er seine gesammelten, persönlichen Bonus-Meilen dem EHC Swissair zur Verfügung gestellt, um damit jungen Spielern die Teilnahme am Eishockeyturnier in Prag zu ermöglichen.

Traurig müssen wir nun von dir, lieber Ueli, für immer Abschied nehmen. In der Geschichte des EHC Swissair bleiben deine Spuren lebendig, wir denken an dich mit grosser Dankbarkeit für alles, was du für unseren Club geleistet hast. Goodbye, Ueli!

OBOS: Sieg gegen Ice Cubes

Matchbericht

Ice Cubes – Swissair Old Boy‘s, Wallisellen, Samstag 10:00, – 5 Grad.

Gegen eben diese Gegner hatten wir sechs Tage zuvor auf dem Aussenfeld des Schluefweg Areals bei Schneefall, nach einer komfortablen 6:1 Führung, das Spiel leider noch aus der Hand gegeben, 7:7 Endstand.

Der Captain hatte nun für das Rückspiel entschieden, mich nach 27 Jahren in der Verteidigung im Sturm aufzustellen. Herausforderung angenommen! Was mich aber ein wenig irritierte, es war nur in der 2. Linie! Und überhaupt, wie kommt mein Verteidigungspartner mit diesem herben Verlust aus?

  1. Drittel
    Drei gute Abschlüsse auf’s Tor, aber irgendwie wollte die Scheibe einfach nicht rein!
    Dann endlich, mit Backhand zum 3:1.
    2. Drittel
    Meine Linie wirbelte gekonnt im gegnerischen Drittel umher, mit 2 weiteren Toren assistiert von meinen Sturmpartnern Trevor und Trout stand es dann auch schon 6:2. Ich konnte es mir sogar leisten, von der Mittelline alleine aufs Tor loszuziehen, um dann am Goalie zu scheitern!
    3. Drittel
    Ich versuchte mal ein „Buebe“ Trickli, klappte, 9:3.
    Nun folgte eine keine Pause unserer Strumreihe, damit Kühni die Gelegenheit hatte, das 10. Tor zu schiessen. Danke für die Runde Bier!
    Nun wollte ich aber doch noch ein Tor schiessen, was mit Hilfe des Gegners auch gelang, 11:4. Fertig!

Fazit: 5 Tore geschossen, somit kann ich mich die nächsten 4 Jahre wieder mit NULL begnügen, damit mein ein-Tor-pro-Saison-Schnitt wieder stimmt.

Danke an Danilo und Hake, dass sie eingesprungen sind, damit wir auch heute mit 3 kompletten Blöcken antreten konnten, an Urs Haldimann für den heissen Tee und One für’s kühle Bier, an Jimmy für seine zahlreichen Big Saves, an Treibi und One, dass sie für unsere +9 (!!!) Block – Bilanz keinen Gegentreffer zuliessen, an meine Sturmpartner Trout und Trevor, welche mich im ungewohnten Umfeld tatkräftig unterstützen, an die „nominell“ 1. Linie, welche sicher auch wieder einmal mehr Tore schiessen wird und schliesslich auch die 3. Linie, welche wie immer aufopferungsvoll kämpft!

#21

EHC Swissair meets Finnair

finnair-nachtessen-mittwoch-25-oktober-2016-3
(EHC Swissair mit Kai, Urs & Nina und Initiator Riemä, Finnair mit Marcus Lindfors und Hannu Manninen v.l.)

 

Finnair entsandte für ein 10-tägiges Simulatoren-Training seine besten Piloten nach Zürich, unter anderem Marcus Lindfors welcher auch für das Finnair Pilots Hockey Team spielt. Wir nutzten die Gelegenheit und verabredeten uns zu einem Nachtessen im Rolli’s Steakhouse in Kloten.

Neben gutem Essen wie Corden bleu, Entrecote, und „Das Original“ gab es noch viele Geschichten und Erinnerungen an vergangene Zeiten welche den Abend versüssten. Was bis heute niemand wusste (ausser ich) mit Hannu Manninen sass ein ehemaliger Nordischer Kombinierer welcher viermal den Gesamtweltcup gewann, er hat 48 Weltcupsiege im Einzel und vier im Team erreicht und ist damit mit grossem Abstand alleiniger Rekordhalter. Bei den Olympischen Spielen 2002 in Salt Lake City wurde er Staffel-Olympiasieger!

 

Vielen Dank an alle beteiligten Kollegen. RK.

PS: Riemä und Urs planen das einst so beliebte wie auch berüchtigte Skiweekend mit Finnair wieder ins Leben zu rufen ! (Vorraussichtlich 10.-13. März 2017)

Update: Hockey in Dubai

dubaiLink zum ersten Eintrag

Hallo Hockey Freaks,

soeben erreichte mich die Nachricht aus Dubai welche mir die folgende Spieldaten mitteilte, siehe unten.

Nun hoffe ich auf eine Mannschaft welche diesen Datelzwickern das Fürchten lehrt.

1.     Game am 12.Oktober 2014 / Dubai Mall 8:30am –

2.     Game am 14.Oktober 2014 / Dubai Mall 8:30am –

3.     Game am 13.Oktober 2014 / Al Nasr Leisureland Ice Rink – Mighty Camels noch nicht bestätigt.

In den Emiraten oder allgemein in arabischen Ländern ticken die Uhren etwas anderes und so würde es mich nicht wundern wenn noch Änderungen vorgenommen werden.

Mein Gegenüber (Emirates Hockey Team) ist zum Glück Schweizer und so hoffe und glaube ich, dass er alles daran setzen wird, die Daten so zu halten wie kommuniziert.

Nun liegt es an Euch !!!!!! und wenn Ihr nicht über die ganz Dauer bleiben könnt, wenigstens für ein Spiel 😉

Lasst mich also raschmöglichst wissen ob es euch möglich ist dabei zu sein….

Grüsse
Ramon

Hockey-Turnier in Dubai 2014

Dubai Ice RinkUnser Mitglied Ramon Koller möchte wieder eine Reise nach Dubai organisieren um am dortigen Turnier mit einer Swissair-Equipe anzutreten. Man kriegt dabei die einmalige Gelegenheit, in einem Einkaufscenter zu spielen, sich zwischen den Spielen dann die Sonne auf den Bauch scheinen zu lassen und am Abend dann Dubai zu erkunden und entdecken.

Wer möchte kommenden Oktober in Dubai Hockey Spielen ?
dubaiInteressenten bitte umgehend bei Ramon Koller melden; moc.s1566206070siws@1566206070rello1566206070k.nom1566206070ar1566206070